Immobilienfinanzierung – Der Traum von den eigenen 4 Wänden

Immobilienfinanzierung. Viele Menschen haben den Traum von den eigenen 4 Wänden. In Zeiten von traumhaft sehr niedrigen Darlehenszinsen ist für viele der Erwerb einer Immobilie aber nicht nur ein wichtiges Lebensziel, sondern gleichzusetzen mit Altersvorsorge und Aufbau von Vermögen. 

Immobilienfinanzierung

Wir – die Finanzberatung Düsseldorf und Immobilienfinanzierung Düsseldorf – zeigen Ihnen in einer Serie auf diesem Blog, worauf Sie dabei unbedingt achten sollten.

Sie wollen eine Eigentumswohnung, ein Einfamilienhaus oder Mehrfamilienhaus in Düsseldorf und seiner Umgebung im Radius von 50 Kilometer erwerben? Dann ist das vielleicht auch für Sie die größte Investition in Ihrem Leben.

Dabei wollen Sie keine Fehler machen und unnötig viel Geld verlieren. Damit Sie beim Angebot für eine maßgeschneiderte Immobilienfinanzierung in’s Schwarze greifen, können Ihnen folgende Tipps hier auf diesem Blog nützlich sein.


Immobilienfinanzierung – Was Sie dazu beachten müssen!

1. Immobilien-Darlehenshöhe, wie hoch darf Sie sein?

Mal ganz ehrlich, wer kann heute genau sein Einkommen für 10, 20, 30 Jahre oder mehr genau voraussehen? Wohl niemand! Deswegen ist es bei jeder Immobilienfinanzierung sehr wichtig eine sorgfältige Kalkulation der Gesamtkosten im Auge zu behalten.

Je höher ein mögliches Darlehen je nach Finanzierungsvorhaben zu veranschlagen ist, desto sorgsamer ist die garantierte Zurückführung des Darlehens zu checken.

Nicht selten kann der Traum vom Eigentum zum Albtraum werden. Immobilienkäufer müssen sich nach einiger Zeit schon wieder von ihrem Investment trennen. Sie  haben sich finanziell oder emotional völlig überschätzt.

Arbeitslosigkeit, Scheidung oder der Jobwechsel können dann schnell zu einem vorzeitigen Verkauf führen. Das kostet Geld und bringt nicht immer Gewinn!

Die banküblichen Beleihungsgrenzen von bis zu 90 % des Verkehrswertes haben dabei ihre Bedeutung je nach Objektart, welches zu finanzieren ist. 

Mindestens 25 % Eigenkapital sollten Sie einsetzen können! Je mehr Eigenkapital Sie einsetzen können, umso besser.

Lösen Sie schlecht verzinsliche Sparverträge oder Geldanlagen auf und setzen sie dieses als Eigenkapital ein, desto schneller wird eine über viele Jahre bestehende Verbindlichkeit abgetragen.

Gerade der Selbstnutzer von Immobilien ist hier klar im Vorteil und selbst im Rentenalter muss sichergestellt sein, das Sie von Ihrer Rente die Finanzierungskosten noch ohne Probleme tragen können. Gerade wenn Sie Ihre erworbene Immobilie selber nutzen möchten, so macht das Sinn ganz genau zu kalkulieren.

Bei dem Erwerb einer vermieteten Immobilie als Kapitalanleger können Sie die Finanzierungskosten bei Ihrem Finanzamt geltend machen. Das können Eigennutzer bei ihrem Immobiliendarlehen leider nicht.

Immobilienfinanzierung

2. Zinsbindung beim Darlehen

Viele Sparer und Anleger ärgern sich über die aktuelle Niedrigzinsphase, jedoch sind diese für Ihre Immobilienfinanzierung ein Segen.

Denn die Darlehenszinsen sind heute weiterhin sehr niedrig. Deshalb ist es lohnenswert, eine möglichst lange niedrige Zinsbindung für ein aufzunehmendes Darlehen zu sichern.

Es werden Darlehen mit variablen Zinsen sowie einer Zinsbindung von 10, 15, 20 und sogar bis zu 30 Jahren von verschiedenen Finanzierungsanbietern angeboten.

Häufig vertrauen Immobilienkäufer dem erstbesten Angebot ihrer Hausbank und nehmen sich zu wenig Zeit für den grossen Anbietermarkt der Finanzierungen.

Vorsicht ist angesagt bei sehr billig wirkenden Zinsangeboten im Internet oder auf Werbeplakaten in den Schaukästen diverser Anbieter.
Diese “Hingucker-Angebote” sind oft zunächst unverbindliche Werbeaussagen und können nicht die Garantie für eine genaue Kalkulation Ihres Finanzierungsvorhabens sein.

3. Kosten für den Erwerb

Die Erwerbsnebenkosten 2018 beim Immobilienerwerb gehen ganz schön ins Geld! Stolze 10 % des Kaufpreises sollte man für die Erwerbsnebenkosten einkalkulieren. Hierzu gehören Grunderwerbssteuer, Notarkosten und Maklercourtage.­

Immobilienfinanzierung

4. Nebenkosten der Finanzierungsinstitute  

Finanzierungsanbieter können zudem von den künftigen Immobilienbesitzern eine mögliche Darlehensgebühr erheben oder es entstehen Kosten für die Bewertung einer Immobile im Rahmen der Darlehensprüfung und Wertermittlung. 

Auch hier gibt es Unterschiede im Anbietermarkt der Finanzierungen.

5. Konditionen

Zinskonditionen, Tilgungshöhe, Tilgungsarten sowie Beleihungsausläufe sind für Finanzierungs-Laien zu Beginn unverständlich und werden nicht genau unter die Lupe genommen.

Das sind wesentliche Kriterien, mit denen man bei der Immobilienfinanzierung viel Geld einsparen kann. Aufgrund der vielen Angebote am Markt fühlen sich damit jedoch viele Käufer regelrecht überfordert.

Verstärkt wird das durch viel zu emotionale und zeitliche Einflüsse beim Immobilienerwerb. Schließlich möchte man ja schnell seinen Eigentumswunsch erfüllt sehen. Hier lauert eine nicht unwesentliche Finanzierungsfalle, die den Immobilienkauf in die Höhe treiben kann.

Prüfen Sie lieber, bevor Sie sich an eine Kondition zu schnell binden, ob sich nicht noch etwas Besseres findet. Dazu ist investierte Zeit meistens gut investiertes Geld.

Nicht jedem liegt es, die umfangreichen Angebote der Finanzierungen mit ihren Vertragsdokumenten – und vor allem das Kleingedruckte -sorgfältig durchzulesen und auch zu verstehen. Hier zahlt sich der Weg zu einem unabhängigen Baufinanzierungsexperten aus.

Wählen Sie einen sicheren Weg zu mehr Klarheit und Transparenz für ein kostengünstiges verbindliches Angebot und die Aussicht auf eine Finanzierungszusage. Nur die bringt Ihnen die Sicherheit vor einem Notar den Immobilienkauf zu tätigen.

Viel Geld, Zeit und Stress lassen sich bei der Suche nach einer Immobilienfinanzierung sicher einsparen, wenn Sie als unerfahrene Verbraucher nicht im Alleingang alles selber checken wollen.

Nichts ist enttäuschender, als wenn der Traum vom Eigentum früher oder später platzt.

Ein unabhängiger Finanzierungsspezialist mit ganzheitlichem Finanzierungswissen zahlt sich für Ihren Überblick und die Kontrolle bei der Immobilienfinanzierung aus.

Immobilienfinanzierung

Immobilienfinanzierung mit der Finanzberatung Düsseldorf

Wir helfen und ermöglichen Ihre maßgeschneiderte Beratung bei der Immobilienfinanzierung. Unsere deutschlandweiten Finanzierungskompetenz-Center arbeiten neutral und bankenunabhängig.

“Überzeugen Sie sich gerne GRATIS in einem ersten vertraulichen Finanzierungsgespräch, um das für Sie optimale Angebot mit den TOP-Konditionen im Markt zu checken.” Claus Roppel, Finanzberatung Düsseldorf. 

Ein zusätzlicher BONUS wartet auf Sie: die Wertermittlung Ihrer Immobilie!

 

Erfahren Sie mehr in Kürze auf diesem Blog in unserer Serie Immobilienfinanzierung:

  • Selbstüberschätzung bei einer Muskelhypothek
  • Wie Sie bei der Grundschuld Kosten sparen können
  • Welche Tilgungsmöglichkeiten es gibt und 
  • Der grosse Unterschied eines Zinses nach dem Komma
  • Was Sie bei der Sondertilgung zu beachten haben
  • Fehler bei der Anschlussfinanzierung
  • Wann sich der Einsatz eines Bausparvertrages bei der Immobilienfinanzierung lohnt
  • Was eine Wertermittlung der Immobilie kostet und wie Sie diese Kosten reduzieren können

Welche Erfahrung haben Sie mit der Immobilienfinanzierung gemacht?
Ich freue mich über Ihren Kommentar!

 

Bildnachweis: pixabay.com

Hier klicken, um einen Kommentar zu hinterlassen 0 kommentiert

Eine Antwort hinterlassen:

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?