Negativzinsen - So schützen Sie sich davor!

Negativzinsen – Wie Anleger ruiniert werden

Bitte teilen und liken

Negativzinsen - Wie Anleger ruiniert werden

Negativzinsen kosten Anleger 1.250 Euro und mehr

Negativzinsen – ganz aktuell auch unter dem Begriff Strafzinsen in aller Munde – werden künftig von der Skatbank in Altenburg (Thüringen) erhoben. Als erste deutsche Bank verlangt die Skatbank Negativzinsen von vermögenden Privatkunden, die Spareinlagen von einer halben Million Euro aufwärts dort angelegt haben. Die Kunden müssen künftig 0,25 % Strafe zahlen, weil sie ihr Geld auf Tages- oder Festgeldkonten angelegt haben – Geld mit dem die Bank hingegen selbst arbeitet und Gewinne erzielt indem sie es zum Beispiel anderen Kunden leiht und dafür dicke Zinsen kassiert. Bei 500.000 Euro Geld auf Tages- oder Festgeldkonten muss der Kapitalanleger künftig 1.250 Euro Strafe im Jahr zahlen –  Ein Verlust für Anleger! Die Skatbank in Altenburg gehört zu den Volks- und Raiffeisenbanken und hat ihren Namen erhalten, weil in der Stadt Altenburg Spielkarten hergestellt werden. Aber auch andere Banken tragen sich mit dem Gedanken, von den Kapitalanlegern Gebühren für deren Depots zu verlangen. Wolfgang Gehrke, Professor für Bankwirtschaft, sagt dazu: “Der Sparer bekommt vor Augen geführt, dass er die Zeche für die Finanzkrise zahlt.”

 

Negativzinsen sind Strafzinsen für Kapitalanleger

Mit den Negativzinsen holen sich die Banken das Geld, was sie für Einlagen bei der EZB (Europäische Zentralbank) zahlen müssen, vom Kunden wieder zurück. Die Negativzinsen sind eine Strafe für die Kapitalanleger, die ja schließlich nichts dafür können, dass der Leitzins der EZB  gesenkt wurde. Seit der Pleite der Bank Lehman Brothers in Amerika im Jahre 2008 ist nichts mehr so, wie es vorher einmal war. Das Weltwirtschaftssystem wurde durch die dadurch ausgelöste Finanzkrise völlig erschüttert und der Euro ist weiterhin auf Talfahrt. Die Enteignung der Anleger schreitet dadurch noch weiter voran. Der Stresstest der EZB wähnt die Anleger in dem Glauben, dass alles in bester Ordnung sei. Aber die Zinsen sinken schon seit Jahren immer weiter in den Keller, und jetzt auch noch Einführung von Negativzinsen… “Dann wird hoffentlich jedem klar, dass es sich nicht lohnt, immer mehr Geld auf Sparkonten herumliegen zu lassen.” meint der Deutsche Bank Vermögensverwalter Asuka Wöhrmann.

 

Wie Sie den Negativzinsen entgehen

Finanzexperte Claus Roppel von der Finanzberatung Düsseldorf bestätigt die Aussage Wöhrmanns. “Wir empfehlen Kapitalanlegern bereits seit Jahren, nicht in Geldwerte, wie Sparbuch, Tages- und Festgeld zu investieren, sondern in Sachwerte.” Sachwerte sind Edelmetalle, Aktien, Fonds und Immobilien. Mit der richtigen Kapitalanlage bauen sich Anleger dauerhaft ein Vermögen auf, statt mit Negativzinsen abgestraft zu werden. Wichtig bei  der Anlage von Vermögen und Kapital ist ein automatisiertes Trendfolgesystem, welches mit Länder-Controlling und Branchen-Controlling ausgestattet ist. Computergesteuert wird von diesem System weltweit jede kleinste Änderung an den Märkten registriert, ausgewertet und berücksichtigt.  Dies verbessert den Schutz der Anleger und dient der Gewinnoptimierung. Persönliche Anlage-Entscheidungen werden in diesem Trendfolgesystem berücksichtigt. Das Experten Team der Finanzberatung Düsseldorf ist auf Kapitalanlagen zum Vermögensaufbau spezialisiert (vgl. auch Blogartikel: Privatbank und Finanzberatung) und berät vertraulich seit über 25 Jahren auf diesem Spezialgebiet. Haben Sie Fragen, wie Sie den Negativzinsen entgehen können und trotz Finanzkrise Vermögen aufbauen? Vereinbaren Sie einen kostenlosen Beratungstermin.

 

SONDERAKTION:

Das Experten Team der Finanzberatung Düsseldorf hat zum  Spezialgebiet Kapitalanlage einen hochwertigen Videokurs erstellt. Abonnieren Sie jetzt die Insider News der Finanzberatung Düsseldorf und erhalten einen Gutschein
in Höhe von 50 % Nachlass auf den regulären Preis von 19.90 Euro! Achtung: Nur für kurze Zeit. Am besten gleich die Insider News anfordern!

Bildnachweis: ©lekcets  – Fotolia.com


Bitte teilen und liken

Schreiben Sie einen Kommentar

Claus Roppel
 

Claus Roppel ist Finanzcoach & Investmentexperte. Seine Tätigkeitsschwerpunkte bauen auf den weltbesten Investment-Strategien auf. Dabei liegt sein Fokus in der ganzheitlichen Beratung für einen sicheren Vermögensaufbau. Mit der von ihm entwickelten 4-Säulen-Strategie zeigt er, wie auch heute noch ein Vermögensaufbau von einer Million € und mehr sicher in nur 4 Schritten aufgebaut werden kann. Gerade in Zeiten von Null-Zinsen oder sogar Strafzinsen, Bankenkrisen, weltweiter Staatsverschuldung hilft er Ihnen, Ihre eigene finanzielle Vermögenssicherung zu gestalten.