Gesetz zur Reform der Lebensversicherung ist nun in Kraft

Gesetz zur Reform der Lebensversicherung

Bitte teilen und liken

Gesetz zur Reform der Lebensversicherung

Gesetz zur Reform der Lebensversicherung ist unterschrieben

Das Gesetz zur Reform der Lebensversicherung ist gestern in Kraft getreten. Bundespräsident Joachim Gauck hat dieses umstrittene Gesetz nun doch unterschrieben. Der Bund der Versicherten hatte bis zuletzt gegen dieses Gesetz, das auf dem Rücken der Kunden von Lebensversicherungen ausgetragen wird, gekämpft. Die Hoffnungen der Kunden haben sich leider nicht erfüllt.  Erst Ende Juli hatte der Bundespräsident noch angekündigt, das Gesetz eingehend zu prüfen. Leider ist diese Prüfungsphase schon so schnell abgeschlossen worden. Am 1. August wurde das Gesetz mit der Unterschrift wirksam.  Der Bund der Versicherten hatte sich im Juli in einem offenen Brief an den Bundespräsidenten gewandt und auf verfassungsrechtliche Bedenken des Lebensversicherungsreformgesetzes (LVRG)  hingewiesen.

 

Welche Auswirkungen hat das Gesetz?

Ab sofort dürfen die Lebensversicherer den Anteil der Versicherten an den Bewertungsreserven kürzen oder gar streichen. Der Bund der Versicherten hatte hiergegen eine Petition verfasst. Nun prüft er, ob Maßnahmen gegen dieses Gesetz möglich sind. Erst vor wenigen Jahren – 2005 – wurde durch den Bund der Versicherten vor dem Bundesverfassungsgericht der rechtliche Anspruch der Kunden auf  Beteiligung an den Bewertungsreserven – auch stille Reserven genannt – erreicht. Dieses wurde durch das neue Gesetz wieder weitestgehend rückgängig gemacht. Axel Kleinlein, Vorstandssprecher des Bundes der Versicherten äußert sich folgendermaßen dazu: „Ein schwarzer Tag für die Verbraucher! Erneut hat sich die Versicherungslobby mit ihren Forderungen bei der Politik durchsetzen können. Die Zeche zahlt der Verbraucher.“

 

Finanzberatung Düsseldorf äußert sich zu dem Gesetz

Das Lebensversicherungsreformgesetz welches ja nun in Kraft tritt, ist kein Gesetz einer vertrauensfördernden Maßnahme für die private Altersvorsorge, so die Finanzberatung Düsseldorf. Wenn treue Kunden jahrelang ihre Lebensversicherungsraten eingezahlt haben, nun nicht mehr die Rechtssicherheit auf ihren 50-prozentigen Anteil an den Bewertungsreserven haben, so ist das eine Verletzung von Eigentumsrechten zu Lasten der Vorsorgesparer. Erstaunlich ist, dass Millionen Verbraucher, die eine Lebensversicherung abgeschlossen haben, die Auswirkungen dieses Gesetzes der finanziellen Einbußen erst in der Zukunft realisieren werden, doch dann ist es zu spät. Dieses Lebensversicherungsreformgesetz reformiert finanziell mehr die Versicherungsgesellschaften und den Staat bei der anhaltenden Schuldenkrise, als die Verbraucher. Gerade jetzt wird es umso wichtiger und bedeutsamer für Kunden, einfach bessere Alternativen zum Auslaufmodell der Lebensversicherung zu wählen.

 

News und Informationen zum Thema Finanzen und Geld – aktuell, brisant und real –  hier auf diesem Blog.  Abonnieren Sie den rss – Feed (oben rechts)

Bildnachweis:   © Trueffelpix – Fotolia.com


Bitte teilen und liken

Schreiben Sie einen Kommentar

Claus Roppel
 

Claus Roppel ist Finanzcoach & Investmentexperte. Seine Tätigkeitsschwerpunkte bauen auf den weltbesten Investment-Strategien auf. Dabei liegt sein Fokus in der ganzheitlichen Beratung für einen sicheren Vermögensaufbau. Mit der von ihm entwickelten 4-Säulen-Strategie zeigt er, wie auch heute noch ein Vermögensaufbau von einer Million € und mehr sicher in nur 4 Schritten aufgebaut werden kann. Gerade in Zeiten von Null-Zinsen oder sogar Strafzinsen, Bankenkrisen, weltweiter Staatsverschuldung hilft er Ihnen, Ihre eigene finanzielle Vermögenssicherung zu gestalten.