Investmentfonds

Investmentfonds

 

Investmentfonds – Attraktive Anlageform mit lukrativen Renditechancen und breiter Risikostreuung

Investmentfonds sind durch eine Vielzahl von Geldanlagen einzelner Anleger gebildetes Sondervermögen. Dieses wird von einer Kapitalverwaltungsgesellschaft nach den Regeln des Kapitalanlagegesetzbuchs verwaltet.

Das Fondsvermögen ist vom sonstigen Vermögen der Kapitalverwaltungsgesellschaft getrennt zu halten und genießt dadurch Insolvenzschutz. Das bei den Anlegern eingesammelte Kapital wird nach Regeln investiert, die sich aus den fondsspezifischen Anlagegrundsätzen ergeben, die im jeweiligen Emissionsprospekt enthalten sind.

Investmentfonds gibt es für zahlreiche Anlageklassen, vornehmlich für Aktien unterschiedlicher Regionen oder Branchen mit vielfältigen Ausrichtungen und Schwerpunkten. Daneben gibt es Mischfonds, die in mehrere Anlageklassen gleichzeitig investieren.

Weitere Alternativen sind Fonds für Wandelanleihen, Unternehmensanleihen sowie klassische Rentenfonds. Außerdem gibt es Dachfonds, die der strukturierten Vermögensanlage dienen und unterschiedlich definierte Anlagestrategien verfolgen.

 

Investmentfonds als attraktive, leicht handelbare Anlageform

Investmentfonds ermöglichen eine Teilnahme an den Kapitalmärkten auch für Anleger, die nur ein beschränktes Anlagekapital zur Verfügung haben. Der wichtigste Vorteil einer Fondsanlage besteht in der Risikostreuung, dank derer das vorhandene Anlagekapital gegen extreme Kursausschläge geschützt ist.

Die Risikostreuung wird dadurch bewirkt, dass das Fondsvermögen sich auf Investments in zahlreiche unterschiedliche Wertpapiere aufteilt, sodass im Regelfall die Kursentwicklung einer einzelnen Aktie oder Anleihe kaum auf die Kursentwicklung des Fonds insgesamt durchschlägt.

Der Inventarwert (= Summe der Kurswerte aller im Fonds gehaltenen Wertpapiere) wird börsentäglich ermittelt. Er dient zur Bestimmung des Rücknahmepreises, zu dem die Fondsgesellschaft den einzelnen Fondsanteil vom Anleger zurückkaufen muss.

Dabei ergibt sich der Rücknahmepreis auf dem Fondsvermögen insgesamt, dividiert durch die Anzahl der ausgegebenen Fondsanteile. Da Investmentfonds börsentaglich handelbar sind, ist das hier gebundene Anlagekapital meist innerhalb eines Handelstages verfügbar.

Investmentfonds

Etwas anderes gilt, wenn die Fondsgesellschaft – wie in letzter Zeit bei manchen Immobilienfonds geschehen – die Rücknahme von Fondsanteilen nach den in ihren Geschäftsbedingungen vorgesehenen Regeln vorübergehend einstellt, weil eine kurzfristige Verwertung des Fondsvermögens angesichts des Volumens der zum Rückkauf stehenden Fondsanteile nicht wirtschaftlich oder aus abwicklungstechnischen Gründen nicht möglich wäre.

Investmentfonds – Flexible Anlagemöglichkeiten mit vielfältigen Varianten

Bei der überwiegenden Mehrzahl von Investmentfonds handelt es sich um Aktienfonds, die in die Anteilsscheine einer Vielzahl von Unternehmen investieren, die in einem bestimmten Land, einer definierten Region oder einem bestimmten Währungsgebiet ansässig sind.

So gibt es Aktienfonds mit dem Anlageschwerpunkt Deutschland, USA, China, Japan oder Schweiz ebenso wie Regionenfonds für Europa, Nordamerika oder Fernost. Daneben gibt es zahlreiche Aktienfonds, die in den Ländern des Euroraums investieren.

Eine Differenzierung kann auch anhand der Größe des Unternehmenserfolgen, in deren Aktien investiert wird. So gibt es Investmentfonds, die ausschließlich oder vorwiegend in Standardwerte (“Blue Chips”) investieren, während andere Fonds sich auf die Anteilsscheine mittlerer oder kleiner Unternehmen (“Mid Caps” bzw. “Small Caps”) konzentrieren.

Zu den Regionenfonds im weiteren Sinne gehören Fonds, die sich auf Schwellenländer (“Emerging Markets”) oder auf Aktien der BRIC-Staaten oder der Frontier Markets spezialisiert haben. Seit einigen Jahren bilden sogenannte Dividendenfonds eine eigene Kategorie, die weitweit oder regional in Aktien von Unternehmen investieren, die sich in längerfristiger Perspektive als besonders dividendenstark erwiesen haben.

Investmentfonds

Eine eigene Kategorie bilden sogenannte Branchenfonds, die sich auf Aktien von Unternehmen ausrichten, die bestimmten Wirtschaftssegmenten (“Branchen”) zuzuordnen sind.

Beliebte Kategorien sind beispielsweise IT- und Kommunikation, Infrastruktur, Konsumgüter, Pharma/Healthcare, Industrie, Finanzwerte, Rohstoffe und Edelmetalle. Hinzu kommen Investmentfonds, die sich auf Aktien von Immobilienunternehmen (“REITS”) spezialisiert haben.

Investmentfonds als Mittel zur Diversifizierung des  Anlageportfolios

Wenn Sie nicht nur in Investmentfonds anlegen möchten, die sich auf dem Aktienmarkt betätigen, finden Sie eine Alternative in sogenannten offenen Immobilienfonds, die ihr Kapital deutschland-, europa- oder weltweit in Gewerbeimmobilien platzieren.

Andere Investmentfonds setzen auf den Markt für festverzinsliche Wertpapiere von öffentlichen Institutionen oder Unternehmen. Auch hierbei sind regionale oder währungsbezogene Differenzierungen möglich.

Als “Mischfonds” werden Investmentfonds bezeichnet, die sich diversifiziert in mehreren Anlageklassen nebeneinander bewegen. Der strukturierten Vermögensverwaltung dienen Investmentfonds, die als “Dachfonds” bezeichnet werden.

 

Investmentfonds und Steuern

Ab 2018 sollen Steuern in Höhe von 15 % auf deutsche Dividenden, Erträge und Gewinne aus dem Verkauf von Immobilien erhoben werden. Für private Anleger gelten folgende steuerfreie Beträge:

  • Aktienfonds ca. 30 %
  • Mischfonds ca. 15 %
  • offene Immobilienfonds ca. 60-80 %
  • Investitionen im Ausland ca. 15-80 %
  • thesaurierende Fonds ca. 70 % des jährlichen Basiszinses der Bundesbank multipliziert mit dem Wert des Fondsanteils zu Jahresbeginn

Seit dem 1. Januar 2009 wird von allen Kapitalerträgen bei Bank-, Aktien-, und Fondsanlagen ein Viertel eingezogen – als sogenannte Abgeltungssteuer.
Wer Fondsanteile vor 2009 gekauft hat und länger als ein Jahr besitzt, kann Kursgewinne beim Verkauf steuerfrei behalten.

 

Investmentfonds – Webinar

Die Finanzberatung Düsseldorf veranstaltet in Kooperation mit der AKADEMIE FINANZEN, ERFOLG & MEHR…! am 25.10.2016 um 11.00 Uhr das folgende Live-Webinar:

“Wie Sie mit Investmentfonds clever sparen und anlegen sowie ein Vermögen aufbauen!“  (klick)

Claus Roppel, Finanzexperte und Vermögensexperte gibt als Referent des Webinars Einblick in die Welt der Investmentfonds – für viele Menschen bislang ein “Buch mit 7 Siegeln”.

Viele Bundesbürger fördern täglich ihre Armut mit fehlender Finanzplanung und fehlerhaften Anlagestrategien, wie z. B.  ausgediente Sparbücher, Tagesgeld, Festgeld oder Lebensversicherung.
Damit baut man kein Vermögen auf, sondern vernichtet es.

“In meinem Webinar zeige ich Ihnen, wie Sie trotz Nullzinsen oder Strafzinsen Ihr Geld retten. Mit Investmentfonds können Sie ein Vermögen aufbauen!” , so Claus Roppel. Dieses Live-Webinar wird auch Ihnen die Augen öffnen!

Am besten melden Sie sich jetzt gleich kostenlos zum Webinar an und sichern sich Ihren Platz. Achtung: Die Zahl der Teilnehmer ist begrenzt.

Investmentfonds

 

Hier klicken, um einen Kommentar zu hinterlassen 0 kommentiert
Erfahrungen & Bewertungen zu Claus Roppel